Der im Guggenheim-Stil in den 1990 Jahren errichtete Parkneubau ist seit August 2013 Anziehungspunkt für Fototechnikinteressenten und Freunde weltweiter Fotokunst. Kameras und Fotoequipment zeichnen die Entwicklung der Fotografie in Deutschland, vorangetrieben durch die sächsische Fotoindustrie, nach. Zahlreiche historisch und künstlerisch wertvolle Fotografien sind Teil der Dauerausstellung, darüber hinaus lädt das Museum regelmäßig zu Sonderschauen ein.

Öffnungszeiten: Di - So: 13 – 18 Uhr
Sonderöffnungszeiten zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel
Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 6515711
E-Mail: kontakt@fotomuseum.eu
Internet:www.fotomuseum.eu

 

08.02. 01.11.2020
Sonderausstellung: 180 Jahre Fotografie – Das Bild vom Kinde

Die Ausstellung mit Kinderfotografien vom Biedermeier bis heute aus der Sammlung des Deutschen Fotomuseums zeigt den ständigen Wandel der moralischen Maßstäbe und die damit einhergehenden Veränderungen des Kinderbildes.
 

03.10.2020 – 11.04.2021
Sonderausstellung: Wolfgang Sommer – Das Wunderbare vor der Tür

Portraits von Pflanzen, die den Blick erweitern.
 

10.11.2020 18.04.2021
Sonderausstellung: Our World is beautiful – Internationaler CEWE Photo Award

Die besten Fotografien aus dem größten Fotowettbewerb der Welt
 

20.03.01.08.2021
Sonderausstellung: 180 Jahre Fotografie – Die Entdeckung der Welt

Die Ausstellung mit Vedutenbildern und Landschaftsfotografien aus der Sammlung des Deutschen Fotomuseums zeigt den ständigen Wandel und die Veränderungen der Welt vom Biedermeier bis heute.

 

Das Weiße Haus im agra-Park ist ein vielbesuchter Kulturort. Das ganzjährige Veranstaltungsprogramm enthält Konzerte im vergoldeten Spiegelsaal, Musikreihen, Lesungen und Vortragsreihen im Parksalon sowie die beliebten Terrassenkonzerte. Die Galerieräume im ersten Obergeschoss des Weißen Hauses laden Kunstinteressierte viermal jährlich zur Begegnung mit Künstlern – vorwiegend Vertreter der Leipziger Schule - und zur Auseinandersetzung mit ihren Werken ein.

Ausstellung im Weißen Haus Markkleeberg (1.OG)
Betreiber: Stadtverwaltung Markkleeberg, Amt für Kultur und Tourismus

Öffnungszeiten: Di – Do: 10 – 17 Uhr, Eintritt frei
an Feiertagen und zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel geschlossen
Raschwitzer Straße 13, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 3541410
Internet: www.markkleeberg.de, Ticketlink: www.kalender.markkleeberg.de

 

01.10.202007.01.2021
Signs and Wonders Malerei – Nicole Kegel
Nicole Kegel studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, u.a. bei Neo Rauch. Sie war Meisterschülerin bei Professor Arno Rink und lebt jetzt als freie Künstlerin in Leipzig. Das bisherige Werk von Nicole Kegel weist ein großes Spektrum verschiedener malerischer Ansätze auf. Nachdem sie sich lange Zeit in abstrakten Bildräumen bewegte, schöpft sie ihre Bildwelten nun aus Filmstills, Fotografien und Videos – aus jenem Material also, das uns in der allgegenwärtigen medialen Welt beständig umgibt.
Ausstellungseröffnung: 01.10.2020, 19 Uhr

 

14.01. 07.01.2021
Malerei von Gudrun Petersdorff

Künstlerin aus Leipzig, stellt ihr malerisches und grafisches Schaffen vor.
Ausstellungseröffnung: 14.01.2021, 19 Uhr
 

 

Am Rande des agra-Parks steht die einzige noch erhaltene historische Wassermühle der Stadt Leipzig. Die Mühle brannte während der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 aus und wurde 1814 wieder aufgebaut. Die Dölitzer Wassermühle verfügt noch über teilweise erhaltene Mühlentechnik. Die historische Wasserkraftanlage konnte wieder aktiviert werden. Ziel des ansässigen Vereins ist der Aufbau eines Mühlenmuseums mit Schaumahlgang. Er betreibt den stetigen Ausbau des sehenswerten Geländes, offeriert Mühlenführungen und Umweltbildungsprogramme.

Grün-Alternatives Zentrum Leipzig e.V.
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8 – 15 Uhr
Vollhardtstraße 16, 04279 Leipzig, Tel. 0341 3389353
Internet: www.doelitzer-wassermuehle.de

 
 

Das Torhaus ist der einzig erhaltene Teil der ehemaligen Dölitzer Schlossanlage und beherbergt sehenswerte Zinnfigurendioramen. Episoden der Weltgeschichte darstellend, sind sie sowohl für geschichtlich als auch handwerklich Interessierte ein besonderes Besucherziel. Viele Dioramen thematisieren die Völkerschlacht bei Leipzig 1813.
Das Zinnfigurenmuseum konzipierte 2017 Teile der Dauerausstellung völlig neu. Zwei Räume widmen sich nun Aspekten der Geschichte Leipzigs sowie des ehemaligen Dorfes Dölitz, heute ein Leipziger Stadtteil.

Öffnungszeiten
Mi, Sa, So und an Feiertagen 10 – 17 Uhr
In allen Schulferien in Sachsen ist das Museum zusätzlich Do und Fr 10 – 17 Uhr geöffnet.
letzter Einlass: 16 Uhr

Helenenstraße 24, 04279 Leipzig, Tel. 0341 3389107
Internet: www.torhaus-doelitz.eu und www.zinnfigurenfreunde-leipzig.de
Für individuelle Veranstaltungen stehen auf dem Gelände des Torhauses Dölitz Räume zur Verfügung

 

06.05.03.10.2020
Napoleonische Kriege extra: 1805 – 1815

Diese extra-Sonderschau aus den Archiv-Beständen des Hauses präsentiert Dioramen und Figurengruppen, die unterschiedlichste Szenen aus dem militärischen Alltag der Zeit zwischen 1805 und 1815 abbilden.

 

Mai 2022 bis Dezember 2022
„SHOGUN packt aus“

Die KLIO-Arbeitsgruppe SHOGUN zeigt zinnfigürliche Schätze, aus einer über 30-jährigen Geschichte. Sie sehen flache und plastische Einzelfiguren, Serien und Dioramen, die einen Einblick in die Geschichte und Kultur des alten Japan geben – vom Bauern über die Samurai bis hin zum Kaiserhof.

 

 

Das historische Ensemble an der Peripherie des agra-Parks ist als authentischer Schlachtort während der Völkerschlacht im Oktober 1813 Teil des Museumsnetzwerks 1813. Hauptanziehungspunkt der Ausstellung ist das 26 m2 große Diorama zur Schlacht bei Wachau. Weitere Themen der kleinen Museumsstuben sind die Baugeschichte der Anlage, die Geschichte der benachbarten Auenkirche und des Dorfes Markkleeberg sowie die bäuerliche Lebensweise im Wandel der Zeit.

Torhaus Markkleeberg
Öffnungszeiten: Mo, Fr: 9 – 12 Uhr und nach Absprache
Kirchstraße 40, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 3385776
Internet: www.torhaus-markkleeberg.de