Dauerausstellungen

 

  • im Deutschen Fotomuseum

FOTOFASZINATION: Die Dauerausstellung im Deutschen Fotomuseum zeigt in einem Zeitstrahl die Geschichte der Fotografie von den Anfängen bis zur Gegenwart. Zu sehen sind zahlreiche Höhepunkte der historischen und künstlerischen Fotografie, die interessantesten Kameras von 1850 bis heute und ein Spielfilm über die Erfindung der Fotografie.
Di – So 13 – 18 Uhr, Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 6515711, www.fotomuseum.eu

 

  • im Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz

Das Torhaus ist der einzig erhaltene Teil der ehemaligen Dölitzer Schlossanlage und beherbergt sehenswerte Zinnfigurendioramen. Episoden der Weltgeschichte darstellend, sind sie sowohl für geschichtlich als auch handwerklich Interessierte ein besonderes Besucherziel. Viele Dioramen thematisieren die Völkerschlacht bei Leipzig 1813.
Mi, Sa, So und an Feiertagen 10 – 17 Uhr, während der Schulferien in Sachsen zusätzlich donnerstags und freitags 10 – 17 Uhr; Helenenstraße 24, 04279 Leipzig, Tel.: 0341 3389107, www.torhaus-doelitz.eu

 

 

Sonderausstellungen

 

06.04. bis 11.08.2019
Thomas Kellner – Tango Metropolis 
In Thomas Kellners einzigartiger künstlerischer Architekturfotografie zerfallen berühmte Gebäude in Stücke, schwanken von einer Seite zur anderen, wackeln mit den Hüften und zaubern dem Betrachter ein Lächeln auf die Lippen.
Sonderausstellung im Deutschen Fotomuseum, Di – So 13 – 18 Uhr
Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 6515711, www.fotomuseum.eu

 

11.04. bis 25.07.2019
Michael Triegel – Die Schönheit der Bilder

Die Aquarelle und Grafiken des Künstlers zeigen zwei Facetten, die neben den Gemälden einen wichtigen Stellenwert im Oeuvre Michael Triegels einnehmen.
Ausstellungseröffnung: 11.04.2019, 19 Uhr
Ausstellung im Weißen Haus Markkleeberg (1.OG)
Di – Do 10 – 17 Uhr, an Feiertagen geschlossen, Eintritt frei
Raschwitzer Straße 13, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 3541410
www.markkleeberg.de; zum Veranstaltungskalender
Veranstalter: Stadt Markkleeberg

 

01.08. bis 02.10.2019
"Jäger und Sammler"
Malerei – Zeichnung – Grafik von Martin Voigt      

Die Bilder scheinen aus einer anderen Zeit zu stammen. Einer Zeit, in der die kleinen Dinge aus der Natur noch beseelt schienen und ihre Aufbewahrung eine existentiell wichtige Handlung war, ihre Drapierung wie auf einem Altar als spielerischer wie auch besänftigender Akt um der eigenen Vergänglichkeit auf die Spur zu kommen. Und so scheinen auch nebeneinander aufgewachsene Bäume in neblig-mystischer Landschaft auf ewig verbunden.  Erjagte Eindrücke aus der Natur und eine umfangreiche Objektsammlung, erlauben es dem Künstler, uns das nahe und ewige Nebeneinander von Schönheit und Vergänglichkeit zu zeigen.
Ausstellungseröffnung: 01.08.2019, 19 Uhr
Ausstellung im Weißen Haus Markkleeberg (1.OG)
Di – Do 10 – 17 Uhr, an Feiertagen geschlossen, Eintritt frei
Raschwitzer Straße 13, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 3541410
www.markkleeberg.de; zum Veranstaltungskalender
Veranstalter: Stadt Markkleeberg

 

01.05. – 22.12.2019
„Napoleon-Gesichter“

Die Ausstellung „Napoleon-Gesichter“ glänzt nicht mit Leihgaben großer Museen, sondern mit Kuriositäten, die den Kaiser abbilden, glorifizieren, denunzieren und benutzen – Spiegelbild eines vielschichtigen Menschen.
Zinnfigurenmuseum im Torhaus Dölitz, Helenenstraße 24, 04279 Leipzig, Tel.: 0341 3389107, www.torhaus-doelitz.eu,
Mi, Sa, So, Feiertage 10 – 17 Uhr, während der Schulferien in Sachsen zusätzlich Do + Fr 10 – 17 Uhr

 

15.06. bis 29.09. 2019
180 Jahre Fotografie 30 Jahre Fotomuseum
Seit der Eröffnung des Kamera- und Fotomuseums Leipzig Mölkau 1989
und dem Umzug nach Markkleeberg in das Deutsche Fotomuseum 2013 fanden rund 150 Sonderausstellungen zur Geschichte der Fotografie statt. Die Ausstellung zeigt einige der schönsten Plakate aus 30 Jahren.
Sonderausstellung im Deutschen Fotomuseum, Di – So 13 – 18 Uhr
Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 6515711, www.fotomuseum.eu

 

18.08.2019 bis 05.01.2020
180 Jahre Fotografie – Die Ästhetik der Lüste 
Die Ausstellung mit erotische Fotografien vom Biedermeier bis zum 21. Jahrhundert aus der Sammlung des Deutschen Fotomuseums zeigt den ständigen Wandel der moralischen Maßstäbe und die damit einhergehenden Veränderungen des menschlichen Schönheitsideals.
Sonderausstellung im Deutschen Fotomuseum, Di – So 13 – 18 Uhr
Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 6515711, www.fotomuseum.eu

 

03.10.2019 bis 09.02.2020
Armin Kühne – Auferstanden aus Ruinen

Leipzig vor und nach der Wende. Die Ausstellung zeigt anhand von Vorher-Nachher- Fotos den katastrophalen
Verfall der größten Stadt der DDR und ihren Wiederaufbau seit 1989.
Sonderausstellung im Deutschen Fotomuseum, Di – So 13 – 18 Uhr
Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 6515711, www.fotomuseum.eu

 

11.01. bis 26.04.2020
180 Jahre Fotografie – Das Bild vom Kinde

Die Ausstellung mit Kinderfotografien vom Biedermeier bis heute aus der Sammlung des Deutschen Fotomuseums zeigt den ständigen Wandel der moralischen Maßstäbe und die damit einhergehenden Veränderungen des Kinderbildes.
Sonderausstellung im Deutschen Fotomuseum, Di – So 13 – 18 Uhr
Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 6515711, www.fotomuseum.eu

 

15.02. bis 21.06.2020
Wolfgang Sommer – Das Wunderbare vor der Tür

Portraits von Pflanzen, die den Blick erweitern
Sonderausstellung im Deutschen Fotomuseum, Di – So 13 – 18 Uhr
Raschwitzer Straße 11b, 04416 Markkleeberg, Tel. 0341 6515711, www.fotomuseum.eu