Kleine Teams – große Wirkung

Beim fünften agra-Gartentag am 25. April 2015 wurde nahezu überall im agra-Park gewirbelt. Logistisch waren die vielen kleinen Teams für die Parkgärtner zwar eine Herausforderung, aber die erzielten Ergebnisse lassen sich sehen. Während das kleinste Team das restliche Laub von den Schaubeeten beseitigte, waren an der großen Terrasse am Dammweg – der Bühne am See – viele Hände erforderlich, um sie in einen gepflegten Zustand zurückzuversetzen. Beträchtliche Kraftanstrengungen mussten auch das Team der Vereine Columbus e.V. und Bürgerverein Dölitz e.V. auf der Leipziger Parkseite erbringen, denn im Umfeld des kleinen Parkteichs wurden unter gärtnerischer Anleitung viele Sträucher zurückgeschnitten, so dass die ersten Terrassen und Mauern der großflächigen Anlage nun wieder erkennbar sind. Angesichts des enormen Projektumfangs wird der nächste Gartentag am 7.11.2015 hier seinen Schwerpunkt haben.
Dank des Technikeinsatzes der Firma Galaplan Markranstädt konnten zum Gartentag auch die botanischen Schilder im Park repariert und ergänzt werden. Zwei Mitarbeiter Innen der Firma, die die Markkleeberger Parkseite im Auftrag der Stadt pflegt, unterstützten den ehrenamtlichen Helfereinsatz mit ihrem Fachwissen. Mögen die Parkbesucher das Engagement der Leipziger und Markkleeberger BürgerInnen sowie der Vereine Columbus e.V., Bürgerverein Dölitz e.V. und Kultur- und Umweltzentrum e.V. (Ökoschule) würdigen oder  - noch besser – beim nächsten agra-Gartentag selbst zu Hacke, Schere, Besen… greifen.